22. September 2021

Willkommen beim Angler Verein Möhringen e.V.

Schön, dass Sie unsere Seite besuchen!
Diese Seiten wurden eingerichtet, damit Sie sich über unseren Verein und unser Hobby, das Angeln, informieren können.

Gegründet wurde der Angler Verein Möhringen e.V. im Jahr 1980.

Ein weiteres wichtiges Anliegen unseres Vereins ist, das Bewusstsein für Umwelt und Natur in unserer direkten Umgebung anzuregen!

Das Vereinsleben beim AVM besteht neben der Fischerei, auch aus der Pflege unserer beiden Vereinsgewässer Riedsee & Probstsee. 2020 bekamen wir auch noch die beiden kleinen Seen im Rohrer Park dazu. Die regelmäßige Kontrolle der Wasserqualität, sowie die Pflege eines ausgewogenen und artgerechten Fischbestandes, bei gezieltem Besatz mit Jungfischen sind obligatorisch.

Willkommen bei unseren Praxistagen

Die Möhringer Gewässer

Gewässer

Der Riedsee

Der ca. 1 ha große Riedsee wurde einst von einer Möhringer Brauerei zur Eisgewinnung im Winter angelegt. Er wird durch einen natürlichen Zufluss gespeist, welcher jedoch meist in den Sommermonaten versiegt. Der Abfluss erfolgt über [weiterlesen]

Gewässer

Der Probstsee

Als sich im Jahr 1934 die Tongewinnungsgrube der Ziegelei Probst mit Wasser füllte, entstand der heutige Probstsee. Der Natur überlassen, lediglich vom Grundwasser gespeisst, ist der Probstsee inzwischen das größte zusammenhängende Schilfgebiet Stuttgarts. Der Probstsee [weiterlesen]

Der Angelschein

Mach den Angelschein bei uns!

News

Nachtangelverbot - Nach langem Kampf - Klage gewonnen Wir haben es endlich geschafft, am 13.07.2021 wurde das nur in Baden-Württemberg bestehende Nachtangelverbot auf dem Klageweg vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart für die fünf Initiatoren dieser Klage, LFV-BW Präsident Thomas Wahl und die vier LFV-BW Vizepräsidenten Jürgen Waldvogel, Bettina Narr, Thomas Lang und Jürgen Kath gekippt. Da kürzlich noch der erste Vorsitzende des WAV e.V. eine eigenständige Klage eingereicht und sich vor Gericht unserem Antrag angeschlossen hat (siehe Richtigstellung), darf auch er sich als Gewinner fühlen. Seit mehr als 5 Jahren versucht unser Landesfischereiverband BW unermüdlich die Aufhebung des Nachtangelverbots in Baden-Württemberg zu erreichen. Mit vielen politischen Gesprächen, umfangreichen Stellungnahmen und einem ausführlichem Anhörungsverfahren wurde bisher auf die Landesregierung eingewirkt. Unterstützung erhielten wir von allen Beteiligten im Anhörungsverfahren (eine Enthaltung) und selbst die Fischereiverwaltung schloss sich unserer Argumentation an. Zuversichtliche Worte gastredender Politiker der Regierungsfraktionen während des Landesfischereitags 2019 stärkten unsere Erwartung. So waren wir voller Hoffnung, dass mit der fälligen Änderung der Landesfischereiverordnung unter anderem auch das Nachtangelverbot aufgehoben wird. Am 09.04.2020 veröffentlichte das Ministerium die überarbeitete Landesfischereiverordnung im Gesetzblatt und somit trat diese mit sofortiger Wirkung in Kraft. Zu unser aller Verwunderung blieb das Nachtangelverbot jedoch erhalten. Spekulationen über das wie und warum halfen nicht weiter und da es aus unserer Sicht keine nachvollziehbare Argumentation gab und Baden-Württemberg als einziges Bundesland dieses Verbot aufrecht hält, blieb uns nur noch der Weg zur Klage. Aufgrund des komplizierten Rechtssystems in Deutschland konnte eine Verbandsklage nicht eingereicht werden, sie musste personenbezogen erfolgen. Und so erklärten sich 7 Tage nach in Kraft treten der geänderten LFischVO am 16.04.2020 unser Präsident Thomas Wahl und unsere vier Vizepräsidenten Jürgen Waldvogel, Bettina Narr, Thomas Lang und Jürgen Kath als „Speerspitze des Verbandes“ bereit, beim Verwaltungsgericht Stuttgart insgesamt 5 Einzelklagen hierzu einzureichen. Wie wir erhofft haben, hat das Verwaltungsgericht Stuttgart nun unserer Klage mit dem Urteil vom 14.07.2021 entsprochen und das Nachtangelverbot (vorerst nur) für die Einzelkläger aufgehoben. Damit scheint jedoch die Rechtswidrigkeit dieses Verbotes grundsätzlich bewiesen. Über diesen Umweg werden wir im nächsten Schritt als Verband mit dem Urteil auf die Landesregierung einwirken um das Nachtangelverbot nun gänzlich für alle Angler landesweit aufheben zu lassen. Bis dahin wird man sich noch ein wenig gedulden müssen. Wir bleiben natürlich dran und halten Euch auf dem Laufenden. Euer LFVBW